Tauchgebiet: Fehmarn

*unbezahlte Werbung* wegen verlinkungen

Teil Zwei meiner Reihe über Tauchgebiete in Deutschland

Anfahrt und Lage

Ostseebasis Fehmarn
Wulfener Hals Weg 100
23769 Fehmarn
Telefon: +49 (173) 2569289

https://www.ostseebasis-fehmarn.de/

Allgemeines

Tiefe: ca. 30 Meter

Tauchsaison:

Halbtrocken: April bis Oktober

Trockenanzug: ganzjährig (allerdings sind die Öffnungszeiten der Basis zu beachten ansonsten geht es nur vom Ufer aus)

Sicht

Je nach Wetterlage und Jahreszeit. Von 50 cm bis über 15 Meter

Übernachten

Ob Camping, Bungalow oder Familien-Appartementihr die passende Unterkunft für ein Wochenende oder einen längeren Urlaubsaufenthalt.
Die Tauchbasis liegt aber auf dem Gelände der 5-Sterne-Anlage „Camping- und Ferienpark Wulfener Hals“. Genießt euren Aufenthalt in einem Bungalow, Mobilheim oder Appartement. Für Camper stehen zahlreiche Stellflächen mit allem Komfort bereit.

Ferienwohnungen:

Hotels:


Werbeanzeigen

Die Basis

Wird von Manu und Thomas geleitet und das sehr liebevoll! Gute Laune und Ratschläge sind hier immer inklusive!

Wenn irgendwas am Gerät kaputt ist, gibt es genug Leihmaterial oder im Shop neues zu kaufen, wenn es nicht repariert werden kann. Pressluft gibt es selbstverständlich auch.

Vom 1.4 bis mitte Oktober ist die Basis geöffnet, bei sehr gutem Wetter auch etwas länger.

Gut gelaunte Guides und Tauchlehrer sind immer buchbar.

Montag – Donnerstag nach Vereinbarung
Freitag 14.00 – 18.00 Uhr
Samstag & Sonntag 8.30 – 18.00 Uhr

Was gibt es zu betauchen?

Von Schiffswracks über Fahrzeuge (z. B. einen Strassenbagger) , Docktore, Wracks oder einfach „nur“ Natur es ist eigentlich für jeden was dabei.

Flora und Fauna

Seegras, Anemonen, Seesterne,Butt, Krebse, Klippenbarsch, Dorsch, Seenadeln und und und. Es gibt wirklich viel zu entdecken!

Tauchplätze

Wulfener Hals

Der Tauchspot liegt nur ein paar Meter von der Basis entfernt. Einstieg direkt vom Strand aus passt gut für Anfänger. Sehr flacher Spot, bei dem man aber viel sehen kann! Kleinfisch, Plattfische und Krebse, sowie Seesterne findet man eigentlich immer! Dieser Tauchplatz eignet sich auch für Nachttauchgänge.

Katharinenhof

Steilküste am Ostufer gehört zu den Klassikern in der norddeutschen Tauchszene. Über einen Wildstrand geht man ins Wasse von Fehmarn mit einer maximalen Tiefe von 8 Metern. Unter Wasser befinden sich große, bewachsene Findlinge, die üppig bewachsen sind. Garnelen, Krebse, Klippenbarsche und Seenadeln sieht man hier ebenso wie See-Skorpione, Steinpicker und Plattfische.

Bojendorf

Dieser Tauchplatz an der Westküste mit maximal 6 Metern tiefe. Klassischer Strandtauchgang. Unterwasser findet man Steinformationen mit kleineren Seegraswiesen. Hierfindet manso gut wie immer: Garnelen, Krebse, See-Stichlinge, Seenadeln und junge Dorsche sowie Schollen.

Bootstauchgänge

Die Ostsee hat viele Wracks, die sich gut betauchen lassen. Hier sind nur einige erwähnt!

„VS 54“ Das 60 Meter lange Vorpostenboot sank 1944 und liegt auf ca 28 Meter im Fehmarnbelt auf ebenem Kiel und ist hervorragend erhalten. Die Brücke ist vollständig erhalten und kann penetriert werden. Zwei Geschütze an Bug und Hecksind auch noch erhalten. Unter dem Heck erkennt man den Propeller und Ruder. Vorsicht ist aber aufgrund des massiven Schiffsverkehrs und des nicht zu unterschätzenden Risikos durch Angelschnüre, Netzhänger und Munitionsreste beboten. Die Anfahrt ist nur bei idealen Bedingungen möglich.

„Straßenbagger“ Der Straßenbagger ist Mitte der Siebzigerjahre von einem Arbeitsponton gerutscht und liegt auf ca 14 Meter. Er liegt mit ausgefahrenem Arm kopfüber auf dem Sand. Das üppig bewachsene Wrack kann über die Gesamtlänge von 15 Metern leicht betaucht werden Es ist mit viel Fisch zu rechnen.

„Lehnskov“ Der 28 Meter lange Dreimastschoner ist 1944 auf eine Mine gelaufen und liegt auf ebenem Kiel in 23 Metern Tiefe. Wunderschön mit Seeanemonen bewachsenes und von Dorschen bewohntes Wrack, an dem man noch gut die Reste der Masten, Ladeluken und eine Ankerwinsch erkennen kann. Die „Lehnskov“ ist ein sehenswertes Wrack, das aufgrund der starken Strömung aber auch nicht leicht zu betauchen ist.

wird noch editiert!

2 Kommentare zu „Tauchgebiet: Fehmarn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.