Wie finde ich die passende Tauchschule

Wie ich leider immer feststellen muss, suchen sich viele Leute  ihre Tauchschule immer noch nach dem Preis aus. Ich finde diese Entwicklung erschreckend und werde euch auch kurz erzählen, wieso ich so empfinde. 

Zuersteinmal muss man sich ja mal Gedanken machen, was einem bevorsteht. Man wird als Tauchschüler einen grundsätzlich lebensfeindlichen Raum betreten, nämlich der Unterwasserwelt. Da wir keine Kiemen haben um unter Wasser zu atmen, nutzen wir einen Lungenautomaten. Wir vertrauen also unser Leben der Technik zum einen und dem Tauchlehrer zum anderen an. 

Wenn ich nun die billigste Tauchschule wähle, kommt mir schon mal der Gedanke, dass irgendwo gespart werden wird bzw sogar muss. Entweder bei der Technik  (Wartung , ungeeignete Automaten, Hygiene usw.) oder aber beim Personal. Wer möchte -ganz ehrlich – jemanden sein Leben anvertrauen, der unterbezahlt und von daher sehr wahrscheinlich unzufrieden ist? Das man keine ungewarteten, defekten, verschmutzten oder ungeeignete Technik benutzen sollte, leuchtet jedem halbwegs vernünftig denkendem Menschen ein, oder? Mit einem reinen Warmwasser-Automaten Kunden in einen Bergsee springen zu lassen, grenzt schon an schwerer Körperverletzung. 

Ich lass das so mal im Raum stehen zum nachdenken. 

Als nächstes sollte man sich die Basis genauer anschauen. Ist der Verkaufsraum gut strukturiert, sind die Mitarbeiter gepflegt und aufmerksam? Werden fragen höflich beantwortet? Darf man sich die Füllstation ansehen? Wie alt ist das Material und wie wird es gewartet? Gibt es öffentlich aushängende (aktuelle) Zertifikate z.B.: für die Revision von Automaten? Nach welchem Standard wird ausgebildet (Padi, SSI, CMAS….) 

Wenn Basen euch nur schnell was verkaufen wollen und euch durch die Kurse „prügeln“ , dann seid ihr definitiv falsch aufgehoben. Mit „prügeln“ meine ich, das man sich kaum auf die Probleme der einzelnen Schüler einlässt und sie den Kurs so oder so bestehen lässt. Eine durchaus gefährliche Praxis. Ebenso ist es auffällig, dass ein Kurs nach dem nächsten an den Mann gebracht wird. Vom OWD zum Rescue Diver in 4 Wochen, ist mehr als gefährlich. Gute Taucher sind wie ein guter Rum. Er braucht Zeit um zu reifen.

Was die Qualität der Tauchlehrer angeht, hilft umhören. Mundpropaganda ist in der Branche üblich. 

In diesem Sinne: Die günstigste Basis muss zwar nicht die schlechteste sein, aber hinterfragt mal, wie der Preis zu Stande kommt. Geiz ist nämlich nicht geil, sondern kann eure Gesundheit gefährden. Think about it! 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.